Kartoffeln

Guter Boden, Sorgfalt und Erfahrung
für beste Kartoffelqualität.

Die Besonderheiten des Herbsleber Bodens und das Geschick der Herbsleber Bauern sind Gewähr für die hohe Qualität unserer Kartoffeln.

Die Ernte beginnt bereits ab Mitte Juli. So können Sie die Herbsleber Kartoffeln als eine der ersten neuen Kartoffeln in Thüringen genießen.

Anbaufläche:
Speisekartoffeln ca. 100ha
Vermehrungskartoffeln ca. 20ha

Wissenswertes

Die Kartoffel (Solanum tuberosum) ist eine Nutzpflanze aus der Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae), zu der auch Tomate, Paprika und Tabak gehören. Wildformen der Kartoffel wurden schon vor ca. 8.000 bis 10.000 Jahren in Südamerika verzehrt. Vor mehr als 4.000 Jahren begannen verschiedene Völker in den Anden, diese zu kultivieren.

Im 16. Jahrhundert brachten spanische Seefahrer die Frucht nach Europa. Mitte des 18. Jahrhunderts herrschte in Preußen eine große Hungersnot. Allerdings lehnt das preußische Volk die Knolle noch ab – ein Trick verhalf zum Durchbruch. Der alte Fritz ließ die Kartoffelfelder durch Soldaten bewachen, die Neugier war angestachelt und die Bauern stahlen die königliche Knolle.
 
Im 19. Jahrhundert avancierte die Kartoffel zum Grundnahrungsmittel in ganz Europa.
Heute ist Deutschland der größte Kartoffelproduzent in Europa.

Rezepte

Mit Qualitätskartoffeln aus Herbsleben
einfach und regional kochen

Kartoffelsalat

6 Personen

2000 g festkochende Kartoffeln
150 g Zwiebeln
1/2 L Brühe
3 EL milden Essig
1 TL Senf
Salz, Pfeffer, Zucker
250 g Mayonnaise
5 Eier
Fleischwurst
Gewürzgurken
Petersilie

Pellkartoffeln schon am Vortag kochen, abgekühlt schälen und am besten mit einem sauberen Tuch abgedeckt kühl stellen. Die Eier kochen und kalt werden lassen, dann die anderen Zutaten klein würfeln. Die Pellkartoffeln in ziemlich dünne Scheiben schneiden und mit den ganz fein gehackten Zwiebeln mischen. Die Brühe zusammen mit dem Essig, eingerührtem Senf, Salz, Pfeffer und Zucker in einem kleinen Topf aufkochen lassen. Etwas abkühlen lassen und dann über die Kartoffeln gießen. Kurz einziehen lassen und dann die Eier, Gurken usw. zugeben. Das Ganze jetzt gut durchziehen lassen und dann erst die Mayonnaise unterheben. Mit Eiern, Tomaten, Gewürzgurken und Petersilie garnieren.


Kartoffelsuppe

4 Personen

100 g Speck
2 EL Sonnenblumenöl
1 Zwiebel
4 Möhren
700 g Kartoffeln
1 Stange Lauch
2 Lorbeerblätter
2 Nelken
1 L Gemüsebrühe
1 Bund Petersilie
Prise Majoran, Thymian gerebelt
1 Becher Crème fraîche
4 Würstchen
Prise Salz, Pfeffer

Gemüse waschen und putzen. Kartoffeln und Zwiebeln in kleine Würfel, Möhren und Lauch in Scheiben schneiden. Speck mit etwas Öl in einem großen Topf auslassen, Zwiebeln dazugeben und glasig dünsten. Gemüse dazugeben, mit Gemüsebrühe aufgießen bis Gemüse bedeckt ist und Lorbeerblätter und Nelken dazugeben. Alles circa 30 Minuten köcheln lassen, danach Lorbeerblätter und Nelken entfernen. Mit Petersilie, Majoran, Thymian, Salz und Pfeffer abschmecken. Am Schluss die kleingeschnittenen Würsten hinzufügen und mit einem Klecks Creme fraíche servieren.

Ofenkartoffeln

2 Personen

2 große festkochende Kartoffeln
15 g Speck oder Schinkenspeck
1/2 Zwiebel
1 EL Öl
100 g Hackfleisch
1 TL Thymian
1/2 Ei
25 g Käse
Sauerrahm nach Bedarf
Pfeffer, Salz

Kartoffeln gründlich waschen und 20-30 Minuten knapp gar kochen. Längs halbieren und mit einem kleinen Löffel sehr vorsichtig aushöhlen. Zwiebel und Speck sehr fein würfeln und im Öl andünsten. Das Hack zugeben und unter Rühren anbraten. Mit Salz, Pfeffern und Thymian pikant würzen. Zuletzt das kleingemachte Kartoffelfleisch dazugeben und kurz mitbraten. Das Ei mit der Hack-Mischung und dem Käse in einer großen Schüssel gründlich vermengen. Nochmals abschmecken. Ein Blech einfetten, die Kartoffeln darauf setzen und mit der Masse füllen. 25 min im vorgeheizten Ofen bei 180°C backen. Mit Sauerrahm servieren.

Fragen? Kontaktieren Sie uns!